Deutsche Veröffentlichung zum D-MER


In der Fachzeitschrift der Europäischen LanktationsberaterInnen Allianz (ELACTA)  Lactation und Stillen ist in der Ausgabe 4/2011 ein Beitrag zu dem D-MER (Dysphorischer Milchspendereflex) erschienen. Er ist eine Überseztung des englischen Artikels von Heise und Wiesinger im International Breastfeeding Journal 2011 6:6, mit dem Titel:“Dysphorik milk ejection Reflex: A case report“.

Das Auftreten vom D-MER ist sozusagen nun auch in Europa offiziell Realität.

Unter folgenden Link könnt ihr den kostenlos zugänglichen Beitrag  finden.

http://www.velb.org/docs/ls-4_2011-dysphorischer-milchspendereflex.pdf

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. najade
    Jan 21, 2013 @ 22:53:25

    ich bin sehr froh dies gefunden zu haben…ich hatte die gefuehle bereits bei meinem ersten kind und nun bei meinem zweiten und es ist so stoerend beim stillen dass ich entschieden habe danach zu googeln…und siehe da…fuendig geworden…danke…
    der link geht leider nicht mehr…haben sie den artikel eventuel auch zum versenden via email?

    Antworten

  2. birthtimedoula
    Jan 22, 2013 @ 11:23:05

    Danke für deinen Hinweis, der Link funktioniert wohl nicht mehr und ich konnte auch nirgends sonst, weder den entsprechenden Artikel, noch die Stillzeitung von der Elacta selbst, finden.

    Der englische Artikel ist jedoch zum Glück unter folgender Webadresse aufrufbar:

    http://www.internationalbreastfeedingjournal.com/content/pdf/1746-4358-6-6.pdf

    Ansonsten kann ich dir nur noch die Links zu D-MER (einmal rechts unter Kategorie zu finden, ein zweites mal rechts runterscrollen, bis zum Bereich Stillen) anbieten.

    Alles Gute und viel Kraft für eure Stillzeit. Fällt dir vielleicht noch eine Erfahrung aus der Stillzeit mit deinem ersten Kind, oder zweitem Kind ein, die du gerne weitergeben möchtest?

    Antworten

  3. Anna
    Feb 05, 2014 @ 11:29:31

    Hallo,

    ich stille mittlerweile recht problemlos seit 7 Monaten. Nach etwa zwei Monaten Stillzeit fingen bei mir die D-MER-Gefühle an und zwar fast ausschließlich dann, wenn ich einen Milchspendereflex hatte OHNE dabei gerade zu stillen. (Vielleicht lag der Beginn nach zwei Monaten daran, dass sich zu der Zeit die Stillabstände etwas verlängerten und ich häufiger zwischen dem Stillen Milchspendereflexe hatte…) Einige Wochen lang habe ich ein- bis mehrmals täglich intensive D-MERs gehabt, danach wurden sie wieder etwas schwächer. Jetzt habe ich dieses Gefühl nur noch 2-3 Mal pro Woche.

    Die Abfolge ist immer gleich: Ich fühle mich aus völlig normaler Stimmung heraus plötzlich niedergeschlagen, traurig, hoffnungslos etc…, kurz darauf habe ich plötzlich großen Durst und wieder einige Sekunden später spüre ich es in der Brust kribbeln. Spätestens dann ist die schlechte Stimmung auch verflogen. Mir geht es ansonsten sehr gut und ich bin auch insgesamt meist ausgeglichen und optimistisch, sodass ich diese Gefühle sehr verwunderlich fand. Aber wie andere Frauen schon geschrieben haben, hilft allein das Wissen um dieses Phänomen schon sehr.

    Was noch hilft:
    – Genervt die Augen verdrehen und daraufhin von meinem Freund (der dann weiß, was gerade los ist) umarmt werden.
    – Häufig stillen – beim Stillen merke ich den D-MER nicht oder nur schwach.
    – Genug trinken – vielleicht bilde ich es mir ein, aber die Intensität von Traurigkeit und plötzlichem Durstgefühl scheinen zusammenzuhängen. Und wenn ich vorsorglich den Tag über genug trinke, wird beides schwächer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 63 Followern an

%d Bloggern gefällt das: