Führen Babygläschen zur Mangelernährung?


Nach einer britschen Studie (University of Greenwich School of Science) führt eine Babyernährung, die beim Zufüttern auf Babygläschen zurückgreift, evtl. zur mangelhaften Versorgung an Mikronährstoffen. Erschienen ist der Bericht im  Food Chemistry Journal, die Zusammenfassung könnt ihr hier lesen, bzw den vollständigen Artikel erwerben.

Untersucht wurde der Gehalt an Mikronährstoffen von 8 verschiedenen Sorten Babygläschen unterschiedlicher Hersteller. Leider wurde nicht angeben um welche es sich genau handelte, sondern nur, dass es 4 Gläschen mit Fleisch und 4 mit Gemüse waren, ein Produkt enthielt auch Nudeln.

Das Ergebnis war ernüchternd. Es zeigte sich, dass ein Baby, das zusätzlich zu 600ml Fläschchenmilch ein Gläschen mit Fleisch und eines mit Gemüse zu sich nimmt, nicht genug Calzium, Magnesium, Kupfer, Zink, Eisen und Selen bekommt. Im Durchschnitt würden die empfohlenden Tagesmengen zu 20% unterschritten. 

Ich bin recht entsetzt darüber. Viele Mütter greifen zu diesen Produkten nicht nur, weil es bequemer ist, als selbst zu kochen, sondern, weil sie glauben, damit  für ihr Kind das Beste zu tun und ernährungsmäßig auf der sicheren Seite zu sein. Die Hersteller der Babygläschen werben sehr mit diesem Pfund und sind eben doch nicht anders, als andere Lebensmittelhersteller. Es geht ihnen um den Gewinn und nicht um die Gesundheit unserer Kinder.  Handelt es sich nur um englische Hersteller und die deutschen sind natürlich besser? Leider fehlt die Angabe, um welche Hersteller es sich handelte, aber es könnten  auch welche von  Bebivita oder  Hipp oder Alete oder ….. unter den analysierten Gläschen gewesen sein, denn die meisten sind europaweit im Angebot.

Also, Selbstkochen bitte!

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Jerry
    Jun 20, 2012 @ 18:20:23

    Vielen Dank für diese Info. Stehe gerade am Anfang der Beikosteinführung und schwankte noch, ob ich selbst koche oder nicht. Nun hat sich diese Frage wohl erledigt…

    Antworten

  2. Sara
    Jul 15, 2012 @ 21:53:20

    Jetzt mal im Ernst. Es kann mir niemand erzählen, daß selbstgekochte Babynahrung per se gesünder sein soll als Gläschenkost. Die Zutaten für Babynahrung werden, zumindest in Deutschland, extrem streng kontrolliert. Was man im Supermarkt angedreht bekommt, weiß man nie. Und wenn Gemüse erst gekocht, dann in Plastikbehältern eingefroren und irgendwann innerhalb von Minuten in der Mikrowelle wieder erhitzt wird, bedeutet das für die meisten Vitamine den sicheren Tod. Richtig ist, daß die meisten Gläschen zu wenig Fett und Vitamin C enthalten, aber das macht man mit einem Schuß Rapsöl und Oranfensaft schnell wieder wett.

    Antworten

    • birthtimedoula
      Jul 16, 2012 @ 07:59:02

      Hallo Sara,
      du hast natürlich recht damit, dass Selbstkochen per se nicht unbedingt gesünder sein wird als Gläschenkost, vor allem wenn zusätzlich mit minderwertigen Zutaten gearbeitet wird und/oder noch gefrostet wird.

      Aber du musst ja nicht altes oder konventionell angebautes Gemüse kaufen, Bioläden sind inzwischen fast überall zu finden, einfaches Biogemüse auch beim Discounter. Ebenso musst du auch nicht zwingend nach dem Dampfgaren einfrieren (Einfrieren ist jedoch vitaminschonender als Einkochen).
      Einfacher sind natürlich Gläschen, ABER! da sollte bitte alles notwendige drin sein, auch Mikronährstoffe. Warum fehlen die? Wird uns nicht vorgegaukelt, dass alles, was im Gläschen steckt, auf die Bedürfnisse eines Babys hin untersucht und ausgesucht ist. Noch nirgends habe ich auf einem Babygläschen den Hinweis gelesen: „Falls sie vorwieged fertige Babykost verwenden, dann fügen sie bitte noch Öl, Saft, evtl. Fleisch (wg. zu geringem Eisengehalt) und Mikronährstoffe wie Zink, Selen …. hinzu.
      Noch ein passender und erhellender Link von Ökotest zum Thema „Wo ist das Obst im Babygläschen“.
      http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=98517;bernr=07;co=;suche=babynahrung

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 63 Followern an

%d Bloggern gefällt das: